Direkt zum Inhalt der SeiteDirekt zur Hauptnavigation
Analyst Commissioned Research

Forrester-Report: Thought Leadership Paper – Customer Desires vs. Retailer Capabilities (Kundenwünsche im Vergleich zu Händlermöglichkeiten)

Omnichannel-Handel wird zur Regel, denn Kunden erwarten zunehmend bequeme und einheitliche Suchmöglichkeiten.
 
Ein Omnichannel-Kundenerlebnis ist heute ein wesentliches Kennzeichen einer Marke, das die Kundenzufriedenheit erhöht und die Kundenbindung festigt. Eine neue Erhebung zeigt allerdings, dass sich viele HÄNDLER beim Thema Omnichannel in falscher Sicherheit wiegen.
 
Unsere Ergebung – mit eingehenden Umfragen unter 256 US-amerikanischen und europäischen Händlern sowie mehr als 1.500 Omnichannel-Kunden – zeigt, dass die Kluft zwischen den Wünschen der Kunden und den Möglichkeiten der Händler größer geworden ist. Beispielsweise erwarten 71 % der Kunden, dass sie den Lagerbestand im Laden auch online abrufen können. Ferner würden 39 % der Kunden das Ladengeschäft des Händlers wahrscheinlich nicht oder höchstwahrscheinlich nicht aufsuchen, wenn diese Möglichkeit nicht besteht. Doch nur ein Drittel der Händler hat dieses elementare Omnichannel-Prinzip praktisch umgesetzt.
 
Das von hybris und Accenture in Auftrag gegebene Forrester-Whitepaper „Customer Desires vs. Retailer Capabilities“ (Kundenwünsche im Vergleich zu Händlermöglichkeiten) untersucht, wie sich das Kundenverhalten weiterentwickelt, und zeigt, wie ein Omnichannel-Kundenerlebnis den neuen Anforderungen gerecht wird.
 
Laden Sie das Whitepaper herunter:
  • Erfahren Sie, was Kunden von den verschiedenen Handelskanälen erwarten.
  • Erfahren Sie mehr über die Schnittpunkte von Online-Shops, mobilen Portalen und Ladengeschäften.
  • Sehen Sie, wie die innovativsten Händler von der Entwicklung profitieren.
  • Verstehen Sie den Business Case für Omnichannel-Investitionen besser.
 
Sehen Sie sich unser Video an, und erfahren Sie, wie sich vernetzte Geräte auf das Einkaufsverhalten auswirken. Diskutieren Sie auf LinkedIn und Twitter mit.



Dieses Dokument ist in Deutsch nicht verfügbar.

Weitere Sprachen
Weitere Sprachen
English